Shiatsu

Shiatsu heißt wörtlich übersetzt: "Fingerdruck" und ist eine ganzheitliche  Anwendung, welche der traditionellen, fernöstlichen Philosophie und Lebenskunde entstammt und von tiefer Achtsamkeit geprägt ist. Die seelisch-geistig-körperliche Befindlichkeit eines Menschen ist Ausdruck der Verteilung und des Flusses von Chi (Energie und Lebenskraft). Mit sanftem, tiefwirkendem Druck durch z.B. Finger, Handballen und Ellbogen entlang der Meridiane und das Mobilisieren von Gelenken regt Shiatsu den Energiefluß anund fördert so die körperlich-seelische Ausgeglichenheit. Durch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte können sich Blockaden auflösen, die sich beispielsweise als Verspannungen, Gefühl von Steifheit oder schmerzende Bereiche im Körper zeigen, wie auch als emotionale Verstimmungen die Psyche beeinflussen. Die Harmonisierung des Energieflusses führt zu einem gesteigertem Wohlgefühl, Sensibilisierung, Ruhe und Zentriertheit bis zu einer Verfeinerung der Körperwahrnehmung.

shiatsu